Extended 01 – Extended trust von Sarah Saxx

Sarah Saxx
Extended 01 – Extended trust
Self-Published
Preis für HC/TB/E-Book: 21,99€/12,99€/3,99€
*Rezensionsexemplar

© Cover Sarah Saxx

Charlotte hat panische Angst davor, mit Männern intim zu werden.Schon eine einzige falsche Berührung kann sie zur Flucht verleiten und dieses Verhalten hat ihr schon so manche Beziehung zerstört. Sie hasst sich selbst dafür, aber dann ist die Lösung plötzlich spürbar nah. Charlotte erfährt vom Extended, einem Club, in dem man sich um die weiblichen sexuellen Bedürfnisse kümmert und jede Frau zufrieden stellt. Kann man ihr dort helfen, ihrem Problem endlich entgegen zu treten? Es ist einen Versuch wert, aber dann trifft Charlotte auf den Besitzer des Clubs, Trenton, und plötzlich fühlt sie zu ihm eine ganz spezielle Verbindung, die sie ihre ursprünglichen Pläne vergessen lässt. Ob er derjenige ist, dem sie vertrauen kann?

Was habe ich mich auf diesen Roman von Sarah Saxx gefreut. Sobald ich von der Story erfahren habe, war ich Feuer und Flamme und habe mich riesig auf den Auftakt der neuen Trilogie gefreut. Hat mich das Buch nun überzeugen können? Absolut und ich kann es gar nicht erwarten, mehr Geschichten rund um das Extended zu lesen.
Aber erstmal zu Charlotte und Trenton. Die beiden sind ein wirklich wunderbares Paar. In vielerlei Hinsicht ist Charlotte sehr zurückhaltend, doch es gibt auch Momente, in denen sie aus sich herauskommt. Ihre Probleme mit Männern sind nicht unbegründet, aber eine… persönlichere Verwicklung hätte das ganze für mich noch realistischer gemacht. Das ist keine Kritik, die Umsetzung, so wie sie ist, ist super. Es wäre dann für den Leser nur leichter verständlich gewesen, als es das jetzt vielleicht ist.
Trenton ist das komplette Gegenteil von Charlotte. Er ist selbstbewusst und sexuell erfahren. Er weiß genau, was er will, und nimmt es sich auch. Hartnäckig und einfühlsam scheint er genau der richtige für Charlotte, denn die Chemie zwischen den beiden stimmt.
Der Club spielt dann im Endeffekt gar nicht so die tragende Rolle, wie man am Anfang vielleicht denkt, aber das hätte zu Charlotte auch nicht wirklich gepasst.
Das einzige, was mich am Buch wirklich gestört hat, ist die Tatsache, dass die beiden einfach nicht miteinander reden. Sie über ihr Problem und er über etwas, dass die Anfänge der Beziehung stark belasten könnte. Ehrlich, das hat mich in den Wahnsinn getrieben und die Gespräche wurden wirklich bis zur letzten Sekunde hinausgezögert.
Positiv und mal was ganz anderes fand ich übrigens das Bild, mit dem alles angefangen hat: Die Peniswand. Ehrlich, absolut geil! Also, äh… ja 😀 Lasse ich jetzt mal so stehen. Auf jeden Fall sehr kreativ und etwas, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Was genau es damit auf sich hat, müsst ihr selbst herausfinden.
Weiter so, Sarah, lass es knistern im zweiten Teil.

4 von 5 Bäumchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.